Startseite
  Suche 
  Links

 
 
©Agentur Meinhardt

Erwachsenentaufe

Sie überlegen Christ zu werden und interessieren sich für die Taufe.
Über dieses Interesse freuen wir uns und begleiten Sie gerne auf dem Weg des Kennenlernens und der Entscheidung für oder gegen das Christsein.

Die meisten Christen sind als Kinder getauft worden und haben dann im Laufe ihres weiteren Lebens die Sakramente der Erstkommunion und der Firmung empfangen. In den christlichen Glauben wurden sie durch ihre Eltern, die Familie, den Religionsunterricht, die Erfahrung einer lebendigen Gemeinde oder die Vorbereitungskurse auf den Empfang der Sakramente eingeführt.

Immer häufiger geschieht das in dieser Form nicht mehr. Gleichzeitig wächst jedoch die Zahl der Menschen, die nicht als Kind in die Kirche aufgenommen wurden und als Erwachsene einen Zugang zum christlichen Glauben und zur Kirche suchen.
Die Zahl der Erwachsenen, die um den Empfang der Taufe bitten, nimmt zu.
Und tatsächlich ist die Taufe nicht nur eine Feier für Kinder, sondern war ursprünglich ein Sakrament für Erwachsene, die sich damit zum Glauben an den Dreifaltigen Gott bekannten.

Die Taufe von Erwachsenen setzt  eine Zeit des Kennenlernens und Hineinwachsens voraus. Diese Zeit des Christwerdens wird "Katechumenat" genannt und birgt die Chance, die Frohe Botschaft Jesu von Nazareth und den christlichen Glauben näher kennen zu lernen.
Die Deutschen Bischöfe sehen aus diesem Grund ein in der Regel mindestens einjähriges Katechumenat vor dem Taufempfang vor.
Ein lange Weg, aber auch eine Chance auf diesem Weg erste Erfahrungen im Glauben und mit der Glaubensgemeinschaft zu machen.
Dem möchte das Angebot des Taufkurses für Erwachsene in der Katholischen Glaubensinformation Fides dienen.

Die Taufe gehört mit der Erstkommunion und der Firmung zu den grundlegenden Zeichen und Feiern der katholischen Kirche. Sie nehmen einen Menschen in die Kirche auf und in diesen, Sakramente genannten Riten, schließt der Dreifaltige Gott, so glauben wir Katholiken, mit einem menschen einen unzerbrechlichen Bund, während der Mensch sich gleichzeitig an Gott bindet.
Dieser Lebensbund findet seine konkrete Gestalt durch die Einbindung in die Kirche und den ernsthaften Versuch des Menschen, sein Leben nach christlichen Maßstäben zu gestalten.
Die Feier der Aufnahme in die Kirche durch den Empfang der Sakramente findet in der Regel in der Osternacht, der Nacht von Karsamstag auf den Ostersonntag, statt.

Melden Sie sich bei Interesse und wir schauen miteinander, wie Sie sich auf die Taufe vorbereiten können, sei es bei uns in der Katholischen Glaubensinformation Fides oder an einer anderen Stelle. Wir helfen und begleiten Sie gerne.




Notwendige Unterlagen

Wenn Sie getauft werden möchten, benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • Geburtsurkunde,
  • und – sofern Sie verheiratet sind – das Stammbuch.

Termine und Anmeldung

Der Kurs zur Vorbereitung auf die Taufe Ostern 2018 startet nach den Sommerferien 2017.
Er dauert bis April 2018.
Nähere Informationen und Anmeldung unter der 0211/9069039.
Falls Sie niemanden persönlich erreichen sollten,
bitten wir Sie, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer,
eventuell auch Ihre Adresse verständlich auf den Anrufbeantworter aufzusprechen. Wir melden uns dann sobald wie möglich.